ORIENTALISMUS
==============

...ist der Rassismus der gebildeten Leut'
 

 

 

 

Ein Seminarangebot zur Steigerung der interkulturellen Kompetenz
Zielgruppe:
Personen und Gruppen mit Interesse an Schulungen +++ Beruflicher Fortbildung +++ Vorträgen +++ Erwachsenenbildung +++ Weiterbildung +++ Politischer Bildung +++ Kursen +++ Work-Shops +++ Lern-AGs +++ in mal ganz anderer Umgebung

 

 

 

 

Eurozentrische Feindbildproduktionen und Herrschaftsideologeme in historischer Sicht
Geschichtswissenschaft: praktisch, aktuell, bissig
Preisliste (Liguria):

 Halbtagsseminar (4 h) 25 €
Ganztagsseminar (8 h) 50 €
Wochenendseminar (14 h) 90 €
Ganzwochenkurse (40 h) 200 € zzgl. etwa anfallender Kosten für Material, Verpflegung und Logis sowie ggf. MWSt.; Preise pro Person; Buchungen sind hier recht zeitig vorzunehmen, ebenso ist eine gewisse Mindestbuchungszahl nötig, empfiehlt sich also besonders für kleinere Gruppen. Um zur Website der altermondialen Bildungsstätte in den Ligurischen Alpen zu gelangen - click here:

Urlaub auf die RustikalePosto tra 
Monti e Mare


J. Krämer M.A.
Lindenstr. 18
d-63825 Schöllkrippen
fax 01212 51276 2072

Direktanfrage per eMail

Alles was du denkst... in grün
=======================

Sämtliche ORIENTALISMUS-Seminare werden ab Jahresmitte 2016 auch im 
neuen altermondialen Bildungsposten in den Ligurischen Alpen angeboten


Es versteht sich, dass die Inhalte im ligurischen Modus etwas anders geschnitten werden, als mehrtägige Formate* in Halb- oder Ganztagsvarianten und mit zusätzlichen Spezialthemen. Sie sind dann ebenfalls mit allen anderen Angeboten im "Posto tra Monti e Mare" kombinierbar und enthalten auf Wunsch auch Unterkunft und Verpflegung (der rustikalen Art). Zum Beispiel lässt sich auf diese Weise ein Seminar- mit bspw. einem Seifen-Workshop, einer kleinen Kräuter- und Kastanientour, Kulturwanderungen auf den Spuren von Partisanen, Hexen oder Nomaden, einem Trek auf die Dreitausender und natürlich genügend frei verfügbaren Tagen zu einem anspruchsvollen, naturnahen Urlaub in anregender Umgebung verbinden. Vom graduierten Historiker als Praktiker des Alltags bekommen Sie hier garantierten Aktualitätsbezug, historischen Biss und überraschende Einsichten auf besonders eindrückliche Art aufbereitet. Grundlage interkultureller Kompetenz sind stets fundierte Kenntnisse - der "anderen" Kulturen ebenso wie der "eigenen" Borniertheiten eurozentrischer Inkompetenz. 
Und der globale Süden beginnt schon in Italien. Geschichte ist auch darin Gegenwart, Praxis und - Zukunft.

In between there are doors: Italien als Tür zum Orient
-
Interkulturelle Kompetenz? Eurozentrische Borniertheiten problematisieren?
- Leben genießen, Perspektiven wechseln, Horizonte mit Freude erweitern!

Ausgewählte Kurzbeispiele: 
*Einwanderungsseminar für bildungsnahe Südreisende / 2 Tage
Keine Ahnung, aber Meinung: Interkulturelle Kompetenz und innereuropäischer Kolonialismus 3.0 
- Grundlagen: Koloniale Situationen, Mentalitäten und Herrschaften im Wandel der Zeiten
- Größenwahn: Zur Spezifik der deutschen Herrenrasse als psychopathologischer Komplex
- Gegenwart: Kolonialismus 3.0 am Beispiel deutschen Wesens in Griechenland und Italien
- Genesung: Wie interkulturelle Kompetenz der kolonialherrlichen Krankheit abhelfen kann 

*Langes Wochenendseminar
30 Jahre "Subaltern Studies" und immer noch kein Anfang in Deutschland
- Wer ist "subaltern" und was sind ihre "Studien": Begriffe, Genese, Phasen
- Entwicklungen, Erweiterungen und Rezeptionen eines indischen Aufstands
- Aus der Praxis historiografischer Revolution: Fallbeispiele, Folgerungen
- Befreiungsbewegung aus epistemischer UND sozioökonomischer Gewalt

*
Halbtagsseminar / 3 Tage
Indien und das ewige Kastensystem
- Kasten und andere "Implicit Beliefs" im Weltbild des Kolonialherrn
- Geschichte wird gemacht: Selbstentlastende Projektionen als Quelle historischer Wahrheit
- Die Erfindung des Kastensystems in Britisch-Indien gegen Ende des 18.Jahrhunderts als Element kolonialer Herrschaftstechnik
- Abstand halten: Die strukturelle Notwendigkeit des ewig "Unterentwickelten"

*Ganztagsseminar / 3 Tage
Die Zivilisationstheorie in der Praxis
- Zivilgesellschaft, Leitkultur, Herrenrasse
- Die "Four Stages" von der Aufklärung bis in die jüngste Gegenwart
- Beispiel: Domestikation Afrikas und der Arbeiterbewegung
- Zivilisatorische Anschlussversprechen, Gewalt und Verbrechen

*Wochenendseminar / 2 Tage
Orientalismus und der Rassismus der "gebildeten Leut´"
- Saids "Orientalism": Buch, Begriff, Rezeption und Diskussion 
- Historiografische Bedeutungen und Auswirkungen
- Beispiel: Aufgeklärte Herrschaftslegitimationen im Erklärungsnotstand
- Eurozentrische Feindbildproduktion und weiße Weltherrschaft heute

*Ganzwochenkurs / 5 Tage
Unknown India: Legenden und Wirklichkeiten kolonialer Penetration
- Der Segen der Pax Britannica und des globalen Freihandels
- Orientalische Despoten, Krieger, Räuber, Kasten, brennende Witwen und apathische Bauern 
- Realgeschichte kolonialer Penetration am Beispiel agrosozialer Umwälzungen und anderer Fälle
- Pax Britannica, Pax Americana, Pax Democratica: Legitimationen weißer Dominanz im 19., 20. und 21.Jahrhundert
  

*Ganzwochenkurs in Halbtagsform / 9 Tage
Kopftuch, Schleier & ze Colonizers' Desire
- Der deutsche Kopftuchstreit: Historische und theoretische Hintergründe einer humanitären Penetration
- Verschleiernde Wirklichkeit: Okzidentale Machtfantasien zwischen epistemischer und nackter Gewalt 
- Weiblicher Kulturimperialismus: Orientreisende, Anthropologinnen und Rassehüterinnen in kolonialer Aktion
- White Race, Gaze & Desire: Vom männlichen Imperialismus im 21.Jahrhundert
und seinem westlichen Feminismus    
*Workshop-Seminar / 4 Halbtage
Im Grauen der Theorie: Postkoloniale Kritik und Provinzialisieren Europas
- Definition: Begriffsklärungen zu Eurozentrismus, Rassismus, kolonialer Situation und Postmoderne
- Diskursanalyse: Entstehung, Entwicklung und Kritik postkolonialer Gegenkultur zwischen Aufstand und Arrangement 
- Demonstration: Exemplarisches Anwenden am literarischen Objekt
- Postkoloniale Dekonstruktion: Programm, Methode oder bloße Mode?
 

zur Anmeldung mit angeschlossenem eMail-Programm direkt anmelden

zur vorigen Seitezurück